TEAM-ANMELDUNG

über

info@standup4kids.de

31 | Juli | 2016

Seebar | Kiel

Impressum

Aktuelles

Entstehung

Contest

Grundlegendes

helf helfen! mach mit, gründe ein team, such einen sponsor und sammel beim

SUP-Charity-Contest spenden

 

unterstütz damit das projekt

therapeutisches wellenreiten für krebskranke kinder und jugendliche des fördervereins sylt klinik e. v.

 

Seit 1987 werden in der Klinik Familien nach der Krebserkrankung eines Kindes mithilfe von medizinisch-therapeutischen Leistungen, Physiotherapie und psychosozialen Angeboten stabilisiert. Für jedes Kind und jede Familie wird ein persönlicher Gesundheitsplan auf die individuelle Situation und das eigene Krankheitsbild zugeschnitten.

Das Projekt „Therapeutisches Wellenreiten“ unterstützt die Kinder und Jugendlichen in ihrer körperlichen und emotionalen Genesung und ist Teil der individuellen Therapie. Da nicht alle Rehabilitationsbehandlungen von den Krankenkassen unterstützt werden, gründete sich 2006 der gemeinnützige Förderkreis Sylt Klinik e.V.

Entstehungsgeschichte

 

Vor drei Jahren habe ich während eines Surfausfluges nach Sylt von meinem alten Bekannten Florian von dem Projekt erfahren.

Der Erzieher hatte gemeinsam mit der Ergotherapeutin Caro das Konzept entwickelt und begleitete gerade einige krebskranke Jugendliche bei ihren ersten Schritten auf dem Surfbrett.

 

Als Surfer kenne ich dieses Flow-Gefühl, das einem beim Surfen packt. Als ich die Kinder und Jugendlichen beobachtete, spürte ich die Energie und Begeisterung, die das Wellenreiten bei ihnen auslöste.

Seit diesem Zeitpunkt unterstütze ich mit meinem Unternehmen, dem mambo-hairclub, das Projekt „Therapeutisches Wellenreiten“.

Gemeinsam mit meinen Team vom mambo-hairclub haben wir während der Kieler Woche in den vergangenen zwei Jahren an einem Sonntag zugunsten des Förderkreis gewaschen, geschnitten und gestylt.

 

Aufgrund von Arbeitsschutz-Zeiten können wir diese Benefiz-Aktion in diesem Jahr nicht wiederholen.

So entstand die Idee durch einen SUP Benefits-Contest Spenden für das „Therapeutische Wellenreiten“ zu sammeln.

 

Therapeutisches Wellenreiten

 

Das Konzept „Therapeutische Wellenreiten“ ist in dieser Form einmalig und kann bereits erste Erfolge vorweisen.

 

Das Therapiekonzept verbindet ergotherapeutische, medizinische, erlebnispädagogische und psychologische Aspekte mit dem Ziel eine Verbesserung im motorischen und kognitiven als auch sozioemotionalen Bereich bei den krebskranken Kindern und Jugendlichen zu erreichen. Das Projekt ist ein Teil der vierwöchigen familienorientierten Rehabilitation der AWO-Syltklinik.

 

Seit 1987 werden in der Klinik Familien nach der Krebserkrankung eines Kindes mithilfe von medizinisch-therapeutischen Leistungen, Physiotherapie und psychosozialen Angeboten stabilisiert. Für jedes Kind und jede Familie wird ein persönlicher Gesundheitsplan auf die individuelle Situation und das eigene Krankheitsbild zugeschnitten.

Das Projekt „Therapeutisches Wellenreiten“ unterstützt die Kinder und Jugendlichen in ihrer körperlichen und emotionalen Genesung und ist Teil der individuellen Therapie. Da nicht alle Rehabilitationsbehandlungen von den Krankenkassen unterstützt werden, gründete sich 2006 der gemeinnützige Förderkreis Sylt Klinik e.V.

Grundlegendes

 

Der SUP Benefiz Contest ist ein Staffelwettbewerb.

 

Teilnehmen können Mädels und Jungs ab 14 Jahren, die gesundheitlich in guter Verfassung sind und eine längere Distanz schwimmen können. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Verantwortung.

Jugendliche unter 18 Jahren benötigen eine schriftliche Einverständniserklärung einer erziehungsberechtigter Person.

Eine Teilnahme ist sowohl für Einsteiger als auch für Fortgeschrittene möglich.

Gestartet wird in Teams von drei Personen, wobei Mädels und Jungs auch gerne ein gemeinsames Team bilden können. Jedes Team zahlt eine Stargebühr von 30 Euro, die ebenfalls dem Förderkreis Syltklinik e.V. zu kommt.

 

Die Teams suchen sich eigenverantwortlich einen Teamsponsor (Privatperson oder Unternehmen). Dieser spendet pro abgeleisteter Runde (circa 300 Meter) einen vorher festgelegten Betrag (mindestens 5 Euro) für den Förderkreis Syltklinik e.V.

 

Ablauf

 

Vor dem SUP Contest besteht die Möglichkeit für alle Teilnehmer/-innen und für andere interessierte Personen das Stand up Paddling unter Anleitung geschulter SUP-Lehrer/-innen kostenlos zu testen.

 

Je 10 Teams fahren parallel eine halbe Stunde. Nach einer Runde (circa 300 Meter) wird das Brett innerhalb des Teams gewechselt.

 

Nach dem alle Teams das halbstündige Rennen absolviert haben, folgt noch ein finales Rennen der zehn besten Teams.

 

Siegerehrung

 

Die Sieger des Contest werden in zwei Siegerehrungen gekürt und erhalten Sachpreise.

 

In der ersten Siegerehrung werden die drei besten Teams gekürt, die am meisten Spendengelder erpaddelt haben.

 

In der zweiten Siegerehrung geht es dann um das rein Sportliche und wir küren die besten drei Teams mit den meisten Runden.

Der SUP Benefiz Contest ist ein Staffelwettbewerb.

 

Teilnehmen können Mädels und Jungs ab 14 Jahren, die gesundheitlich in guter Verfassung sind und eine längere Distanz schwimmen können. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Verantwortung.

Jugendliche unter 18 Jahren benötigen eine schriftliche Einverständniserklärung einer erziehungsberechtigter Person.

Eine Teilnahme ist sowohl für Einsteiger als auch für Fortgeschrittene möglich.

Gestartet wird in Teams von drei Personen, wobei Mädels und Jungs auch gerne ein gemeinsames Team bilden können. Jedes Team zahlt eine Stargebühr von 30 Euro, die ebenfalls dem Förderkreis Syltklinik e.V. zu kommt.

 

Die Teams suchen sich eigenverantwortlich einen Teamsponsor (Privatperson oder Unternehmen). Dieser spendet pro abgeleisteter Runde (circa 300 Meter) einen vorher festgelegten Betrag (mindestens 5 Euro) für den Förderkreis Syltklinik e.V.

 

Vor dem SUP Contest besteht die Möglichkeit für alle Teilnehmer/-innen und für andere interessierte Personen das Stand up Paddling unter Anleitung geschulter SUP-Lehrer/-innen kostenlos zu testen.

 

Je 10 Teams fahren parallel eine halbe Stunde. Nach einer Runde (circa 300 Meter) wird das Brett innerhalb des Teams gewechselt.

Nach dem alle Teams das halbstündige Rennen absolviert haben, folgt noch ein finales Rennen der zehn besten Teams.

Die Sieger des Contest werden in zwei Siegerehrungen gekürt und erhalten Sachpreise.

In der ersten Siegerehrung werden die drei besten Teams gekürt, die am meisten Spendengelder erpaddelt haben.

In der zweiten Siegerehrung geht es dann um das rein Sportliche und wir küren die besten drei Teams mit den meisten Runden.

 

10.00 SUP Schnupperkurs für Ungeübte

13.30 Contest-Meeting für die Teams

14.00 Contest-Start mit dem 1ten Rennen

ca. 17.30 Siegerehrung